Das Buch der Freunde – wenn das 90s-Freundebuch erwachsen wird

Bei meinen letzten Auf- und Umräumeskapaden (Konmari lässt grüßen) ist mir mein altes Freundebuch (mancherorts auch Poesiealbum genannt) aus der Volksschule in die Hände gefallen. Im besten 90s-Style waren da coole Skaterkids mit krassen Moves drin abgedruckt, und alle Volksschulfreunde wünschten mir, ich „sei wie die Sonnenuhr“ etc. Meine beste Freundin von damals, die auch noch heute die beste ist, hat interessanterweise noch das gleiche Lieblingstier und- essen wie damals (Hase und Pizza, und nicht umgekehrt!). Und die Frage nach „dein Schwarm“, die ich als Kind nie so wirklich verstanden hatte, war in den meisten Fällen noch ausgelassen. Letztens habe ich dann  bei einem Wettbewerb mitgemacht und eine etwas moderne Version des coolen Sk8erboi-Buches zugeschickt bekommen. Diese werde ich euch – noch immer in Nostalgiegefühlen versunken – heute vorstellen.

Lizzy_now_Buch_der_Freunde_1-1Das Buch der Freunde

Das Buch der Freunde kommt im Gegensatz zu meinem alten, knallgelben Buch in elegantem Grau mit goldenem Lettering am Umschlag daher. Die Seiten mit den Fragebögen sind in schwarz-weiß gehalten, für jeden Freund gibt’s eine Doppelseite zum Ausfüllen. Mein erster Ausfüll-Freund hatte ziemlichen Spaß bei der Zeichenaufgabe (ein Pferd mit Sprechblase: pls kill me), die sich auf jeder Seite immer ein klein wenig verändert.

Meine persönliches Highlights beim Ausfüllen:

Was ich an dir nicht mag: ständig hungrig (insb. Schoko).

Das habe ich mir gedacht, als wir uns zum ersten Mal begegnet sind: nice ass! 😀 😀

Lizzy_now_Buch_der_Freunde_3-1

Die Fragen sind jedoch so gestaltet, dass ich durchweg sehr interessante, ehrliche Antworten bekommen habe – man erfährt hier einiges über sich selbst aus der Sicht der anderen.

Um das Buch herum ist ein Lederband (es gibt auch eine Version mit veganem Band) gewickelt, von dem sich jeder Freund, der das Buch ausgefüllt hat, ein Stück abschneiden  kann. Ich fand es prinzipiell eine nette Idee, richtig durchgezogen hat es von meinen Freunden aber niemand. 😀 Als Designaspekt des Buches gefällt mir das Band aber sehr gut.

Ihr bekommt das Buch in Wien zB im Leopold Museum im Museumsquartier, könnt es aber auch ganz einfach hier bestellen.

Zuletzt nochmal vielen Dank an das Team vom Buch der Freunde aus Berlin – ich hatte viel Spaß (und meine Freunde auch)!

Advertisements

Autor: lizzynow

I blog about my little world on https://lizzynow.wordpress.com - have fun!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s